Sie führen eine neue Markenidentität ein? Interne Markenbildung kommt immer zuerst.

Bei der Einführung einer neuen Markenpositionierung in einem globalen Technologieunternehmen sollten die Mitarbeiter gut mit eingebunden werden. Denn ohne Rückendeckung durch die Mitarbeiter und ohne, dass sich die Mitarbeiter damit identifizieren, ist die Markenpositionierung nutzlos. Schließlich sollen Mitarbeiter die Marke „leben“.

Folglich gab die Abteilung Unternehmenskommunikation im Zuge der Neupositionierung ein Mitarbeitermagazin mit Schwerpunktthema Markenpositionierung heraus. Gründe für die Neupositionierung, Entwicklungsschritte zur Neupositionierung, wie und warum dies die Unternehmensstrategie unterstützt wurden thematisiert.

Es gab Interviews mit Mitarbeitern, die die neue Markenpositionierung verkörpern. Die Mitarbeiter sprachen darüber, was die Werte der neuen Marke für sie bedeuten und halfen so anderen Mitarbeitern, sich ebenfalls damit zu identifizieren und die neue Markenpositionierung in ihren Arbeitsalltag einzubinden.

  • Texterstellung

Zurück